Home

Hormonersatztherapie pflanzliche hormone

Hormontherapie - zuverlässige Hilfe insbesondere bei starken Beschwerden. Die unterschiedlichen Untersuchungen zu diversen pflanzlichen Wirkstoffen belegen, dass die Kraft der Natur zur Linderung von wechseljahresbedingten Symptomen wie Hitzewallungen oder Schweißausbrüchen nicht ausreichend wirksam ist Denn Sojabohnen enthalten pflanzliche Hormone, die den Östrogenmangel während der Wechseljahre zumindest teilweise ausgleichen können. Wie Phytohormone während der Wechseljahre wirken Phytohormone sind Botenstoffe, die in Pflanzen vorkommen und dort Wachstum und Entwicklung fördern Bereits dann, wenn eine Frau die Hormone kürzer als fünf Jahre einnimmt, steigt es um 43 Prozent, und es bleibt nach Abschluss der Behandlung erhöht

Eine pflanzliche Hormonersatztherapie kann die Symptome der Wechseljahre lindern. Sie ist aber kein identischer Ersatz mit gleichstarker Wirkung. Pflanzliche Hormone werden über die Nahrung aufgenommen, weil sie in bestimmten Nahrungsmitteln in hoher Kon. Bioidentische Hormone machen die umstrittene Hormonersatztherapie wieder salonfähig. So können die natürlichen Hormone Wechseljahresbeschwerden lindern

Hormontherapie • Pflanzliche Mittel sind keine Alternativ

Pflanzliche Mittel in den Wechseljahren. Um den Hormonhaushalt wieder in Balance zu bringen, kann man zwar im äussersten Notfall Gebrauch von einer Hormonersatztherapie machen, von einer langfristigen Einnahme über viele Jahre hinweg wird allerdings selbst von vielen Schulmedizinern inzwischen abgeraten Alternativen zur Hormontherapie Pflanzliche Präparate, SERMS, Antidepressiva Die Wechseljahre sind keine Krankheit, sondern ein ganz natürlicher Prozess im Leben jeder Frau

Pflanzliche Hormonpräparate sind meist reich an Isoflavonen. Nach Studien können sie die Wirkung von Tamoxifen behindern - jene Substanz, die bei Frauen mit hormonabhängigem Brustkrebs das Tumorwachstum verringern kann. Auch Rotkleepräparate, als Ergänzung zur üblichen Hormonersatztherapie verkauft (z. B. Menoflavon), sind reich an Isoflavonen. Von Tieren weiß man: Rotklee kann bei. Was sind pflanzliche Hormone? Zahlreiche Pflanzen enthalten Wirkstoffe, die im Körper Einfluss auf das weibliche Hormonsystem nehmen. Zum Teil, weil sie ähnlich wirken wie die Geschlechtshormone

Unter einer natürlichen Hormontherapie versteht Römmler die Gabe von natürlichen bioidentischen Hormonen. Also Hormone, die der Körper in einer bestimmten Dosis vor der Menopause selber. Mittlerweile sind pflanzliche Hormone wissenschaftlich gut erforscht und gelten als natürliche Alternative, um Wechseljahrsbeschwerden positiv beeinflussen zu können. Eine Therapie mit pflanzlichen Hormonen sollte allerdings in Absprache mit einem Arzt für naturheilkundliche Verfahren begleitet werden Nahrungsmittel, die pflanzliche Östrogene enthalten, bringen den Hormonhaushalt auf natürliche Weise in Balance und können typische Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen oder Schlafstörungen lindern. Diese elf Lebensmittel, die sich ganz einfach in den Speiseplan integrieren lassen, enthalten besonders viele Phytoöstrogene Hormonersatztherapie (HET) - das Zuführen von Hormonen, um den Wegfall der körpereigenen Produktion auszugleichen. Häufige Abkürzung ist außer HET auch HRT, für das englische hormone replacement therapy

Video: Pflanzliche Hormone - Ratgeber entspannte Wechseljahr

Hormone: Die große Lüge der Wechseljahre - WEL

  1. Hormontherapie: Bei Wechseljahrsbeschwerden wirksam Blickt man auf die Gruppe der jüngeren WHI-Teilnehmerinnen, also Frauen zwischen 50 und 59 Jahren, zeigt sich ein anderes Bild. So kam es unter ihnen bei einer Kombitherapie mit Östrogen und Gestagen zu einer geringeren Zahl an Knochenbrüchen, Diabetes-Erkrankungen und Todesfällen
  2. Auf dieser Seite habe ich versucht einige praxisrelevante und nützliche Informationen zu vermitteln, damit Ihnen ein Einstieg in die Hormontherapie mit humanidentischen Hormonen leichter fällt
  3. Ökotest - Pflanzliche Mittel Die Zeitschrift Ökotest hat mehrere pflanzliche Mittel gegen Beschwerden in den Wechseljahren untersucht. Die sogenannten Monopräparate, (Mittel mit einem einzigen Wirkstoff), sollen danach die beste Wirkung haben
  4. Mittel gegen Wechseljahre Hormontherapie oder pflanzliche Behandlung? Wann ist welche Behandlung sinnvoll? Wann ist welche Behandlung sinnvoll? Zu den Mitteln >> Hormonersatztherapie Mit Östrogen und Proges-teron gegen Wechsel-jahresbeschwerden: Wir verraten, wie die Ersatz-therapie funktioniert
  5. Die Hormonersatztherapie (HET, engl. hormone replacement therapy oder HRT) zielt darauf ab, mithilfe von Hormonpräparaten Wechseljahresbeschwerden zu lindern. Dazu gehören etwa Hitzewallungen , nächtliche Schweißausbrüche, Stimmungsschwankungen , nervöse Unruhe und Schlafstörungen
  6. Soja oder Rotklee: Vorsicht bei pflanzlichen Hormonen Richtig angewandt, birgt eine Hormontherapie viele Chancen. Diese Einschätzung wird beispielsweise durch Analysen der Women's Health Initiative (WHI) gestützt, die US-Forscher erstmals 2002 veröffentlichten

Wechseljahre - inwiefern sind pflanzliche Hormone sinnvoll

  1. Hormonersatztherapie, wann ist sie sinnvoll? Diese Frage sollte immer zunächst mit dem persönlichen Arzt erörtert werden. Er kennt Ihre individuellen Probleme am.
  2. Betroffene können sich dann für eine Hormonersatztherapie entscheiden. Allerdings kamen vor etwa zehn Jahren die Hormonpräparate in Verruf, Herzinfarkte und Schlaganfälle auszulösen
  3. Hormone sind der Jungbrunnen des Mannes. Sie sorgen für Kraft und Energie, sexuelle Lust, Ausdauer und Dynamik. Erfahren Sie, was Sie für Ihren Hormonspiegel tun.
  4. Diese pflanzlichen Hormone werden als Phytohormone bezeichnet. Phytohormone üben auf den Körper eine ähnlich regulierende Wirkung aus wie körpereigene Hormone. Zu den wichtigsten Hormonpflanzen zählen Yamswurzel , Mönchspfeffer , Bockshornklee, Nachtkerze, Schafgarbe, Frauenmantel, Rotklee , Passionsblume, Hopfen und Traubensilberkerze
  5. Hormontherapie: Pflanzliche Alternativen Es gibt auch pflanzliche Mittel, so genannte Phytopharmaka, um leichte Beschwerden in den Wechseljahren zu mildern. Häufig verschrieben werden Extrakte aus dem Wurzelstock von Cimicifuga racemosa, der Traubensilberkerze, die gegen Hitzewallungen, Schwitzen , Reizbarkeit und Scheidentrockenheit helfen
  6. Pflanzliche Wirkstoffe . Viele Frauen haben Bedenken, wenn es um die Nebenwirkungen von Hormonen geht und greifen deshalb lieber zu pflanzlichen Mitteln

Bioidentische Hormone gegen Wechseljahresbeschwerde

  1. Natürliche, pflanzliche Hormone übernehmen im Körper eine Vielzahl von Funktionen, die synthetische Hormone gar nicht übernehmen können. Synthetische Hormone sind, anders als die Werbung behauptet, nicht mit natürlichen Hormonen gleichzusetzen, da sie alle Nebenwirkungen haben.
  2. Natürliche Hormone - Hormontherapie mit naturidentischen Botenstoffen Viele Beschwerden sowohl bei Frauen als auch bei Männern, die durch veränderte Hormonspiegel entstehen, können mit natürlichen Methoden vollständig, ja sogar weitaus besser behandelt werden, als durch herkömmliche Behandlungen
  3. Pflanzliche Arzneimittel aus der Traubensilberkerze oder Sibirischem Rhabarber sind aussichtsreiche Helfer, und homöopathische Mittel wie Sepia, Sulfur oder Belladonna kann man versuchen, jeweils in der Potenz C6

Video: Natürliche Mittel in den Wechseljahre

Alternativen zur Hormontherapie: Pflanzliche Präparate, SERMS

Hormone aus Pflanzen - Viel Unwissen - Stiftung Warentes

  1. Hormonersatztherapie: Die häufigsten Präparate In Deutschland verordnen Ärzte ein breites Spektrum verschiedener Hormonmittel. Unterschiedliche Östrogene und Gestagene können einzeln oder als Kombinationspräparate eingenommen werden, in unterschiedlichen Dosierungen
  2. Da viele Frauen aber keine Einnahme von Hormone n wünschen, haben pflanzliche Arzneimittel einen hohen Stellenwert. Traubensilberkerze (Cimicifuga) Die Traubensilberkerze ist eine der am häufigsten eingesetzten Phytotherapeutika bei Wechseljahresbeschwerden
  3. Eine Hormontherapie hat zum Ziel, die Dysbalance der Hormone zeitweise auszugleichen. Da es dabei nicht darum geht, den körperlichen und hormonellen Zustand vor Eintritt der Wechseljahre wiederherzustellen, wird heute in der Regel nicht mehr wie früher von einer Hormonersatztherapie gesprochen

Daraus ergab sich, dass die Frauen unterm Strich gleich lange lebten, egal, ob sie nun Hormone genommen hatten oder nicht. Das gab den Hormon-Freunden natürlich Auftrieb Seitenweise werden Kräuter (Rotklee), Gemüse (Karotten) oder andere Stoffe (Hopfen, Soja, Leinsamen etc.) angepriesen, die alle pflanzliche Hormone enthalten. Aber letztlich nützen diese Infomation leider im Bedarfsfall nichts

Die wichtigsten Phytohormon-Pflanzen - Heilpflanzen-welt

  1. Eine Hormontherapie über ein bis zwei Jahre ist gefahrlos, doch ab etwa fünf Jahren Behandlungsdauer steigt das Risiko signifikant an. Nehmen 1.000 Frauen fünf Jahre lang Hormone, gibt es zwei.
  2. Für die Hormonersatztherapie während der Wechseljahre stehen heute natürliche Hormone wie das Östrogen Estradiol und das Gelbkörperhormon Progesteron zur Verfügung. Sie sind von der Struktur identisch mit den körpereigenen Botenstoffen und zeigen im Organismus die gleiche Wirkung. Sie werden daher auch häufig als bioidentische Hormone bezeichnet
  3. Hormone sind im Körper für die Kommunikation zuständig. Sie sind die Boten, über die die einzelnen Körperorgane und -zellen Nachrichten und Befehle untereinander austauschen. Der Hypothalamus (Zwischenhirn), eine mitten im Gehirn befindliche und nur kirschkerngroße Drüse, spielt dabei die wichtigste Rolle. Er ist das Steuerungszentrum der Hormone und besitzt jederzeit den Überblick über alle Körperfunktionen

Pflanzliche Mittel in den Wechseljahren sind sehr populär. Viele Frauen erwarten sich davon eine sanfte Alternative zu Hormonen. Was ist wirklich dran an dieser Vermutung? Viele Frauen erwarten sich davon eine sanfte Alternative zu Hormonen Pflanzliche Präparate mit Phytoöstrogenen sind eine Alternative zur Hormonersatztherapie Solche Medikamente auf pflanzlicher Basis spielen in der Frauenheilkunde eine zunehmend bedeutsame Rolle. Ihr besonderer Vorteil: Sie sind weitgehend frei von unerwünschten Nebenwirkungen. Die sogenannten Phytohormone sind Wirkstoffe, die auf den menschlichen Hormonstoffwechsel eine ähnlich regulierende Wirkung ausüben wie körpereigene Hormone. Zu den wichtigsten Pflanzen mit solchen. Wechseljahrsbeschwerden Es wäre falsch, Hormone generell zu verteufeln Erst wurden sie verteufelt: Hormone in den Wechseljahren sollten das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und Krebs erhöhen Eine Hormonersatztherapie wird nach wie vor kontrovers gesehen und sollte nur eingeleitet werden, wenn die Beschwerden über einen langen Zeitraum nicht anders gelindert werden können und die Lebensqualität stark beeinträchtigt wird. Gegen die lokal auftretende Schleimhautveränderung gibt es Salben und Gels, die erfolgreich Abhilfe schaffen können. Gerne werden auch pflanzliche Präparate.

Bei der Natürlichen Hormontherapie geht es vielmehr darum, den Hormonmangel, der zu Beschwerden führt, mit naturidentischen Hormonen (= bio-identischen Hormonen) zu behandeln. Die wichtigsten hierbei betrachteten Hormone sind das Progesteron , das Testosteron, das Östriol und das Östradiol Eine Hormonersatztherapie beugt Beschwerden vor Vorsicht! Hormone sind keine harmlosen Mittelchen, und die Wechseljahre sind ebenso wie das Altern keine Krankheit, die sich verhindern ließe, indem man die Hormonspiegel einfach anhebt Seit dem Abbruch der Amerikanischen Studie zur Frauengesundheit unter Hormonersatztherapie (Women's Health Initiative, WHI), 2003 wurde öffentlich, dass die jahrelange Einnahme künstlicher, körperfremder Hormone für die betroffenen Frauen mit einem erhöhten Krankheits- und Sterberisiko wie Herzinfarkten, Brustkrebs, Gebärmutterkrebs und Schlaganfällen verbunden ist

Hormonersatz in der Menopause, Wecheljahre, natürliche Hormone

Pflanzliche Hormone in Lebensmitteln - Infothek-Gesundhei

Statt Hormontherapie: 11 Lebensmittel mit - donna-magazin

Hallo Brigitte, vielen Dank für deine Antwort, ich nehme die Hormone wegen extrem starker Hitzewallungen. Das sind eigentlich die einzigen Beschwerden die ich habe Große Bedeutung haben bei den Wechseljahren allerdings auch pflanzliche Arzneimittel. Präparate auf der Basis von Mönchspfeffer oder Traubensilberkerze versorgen den Körper mit Phytohormonen, die ähnlich wie die menschlichen Hormone wirken und deshalb die Beschwerden lindern können. Gegen depressive Verstimmungen kann Johanniskraut helfen. Und auch gegen Schlafstörungen ist ein Kraut. Im Interview spricht der Experte Dr. med. Alexander Römmler darüber, inwiefern natürliche Hormone helfen, gesund zu bleiben, informiert über die individuell benötigte Hormondosis und gibt hilfreiche Tipps Ob Sie nach einer Gebärmutterentfernung überhaupt Hormone einnehmen müssen, und welche Art von Hormontherapie notwendig ist, hängt zum einen von Ihrem Alter ab, zum anderen davon, ob die Eierstöcke (Ovarien) bei dem Eingriff ebenfalls entfernt wurden oder nicht

Natürliche Hormone für die Frau rein pflanzlich und für jedes Alter Erfahren Sie mehr . Wechseljahre natürlich behandeln. Es gibt wohl kaum eine Frau, die die Möglichkeit jünger auszusehen und sich jünger zu fühlen, nicht nutzen würde, wenn es da. Bioidentische Hormontherapie Die Hormone im menschlichen Körper Das Hormonsystem unseres Körpers ist ein außergewöhnlich fein austariertes Räderwerk: Drei verschiedene Östrogene (Östradiol, Östron und Östriol), Progesteron, mehrere Androgene sowie Schilddrüsenhormone u.a. sorgen für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden Vielleicht hat die Hormonersatztherapie die Hormonumstellung aber auch nur aufgeschoben, sodass die Beschwerden zurückkehren, sobald die Frau keine Hormone mehr zuführt. Reduzieren Sie die Dosis auf jeden Fall langsam und warten Sie nach jeder Stufe ab, wie Ihr Körper auf die Anpassung reagiert Hallo Emilia55 Gegen die Hitzewallungen hat mir Remifemin sehr gut geholfen, es dauert aber etwas bis es wirkt da pflanzlich. Salbei Tee hat mir auch geholfen

Für gesunde Frauen: Wechseljahresbeschwerden und Hormonersatztherapie

Naturidentische Hormone. Behandlung von Wechseljahresbeschwerden mit Natur-Identischen Hormonen - für Männer und Frauen! (nach Dr. med. Volker Rimkus Früher wurde die sogenannte Hormonersatztherapie (HET) sehr häufig durchgeführt, sobald Wechseljahresbeschwerden aufgetreten sind. Frauen nahmen dabei über viele Jahre hinweg eine Kombination der Hormone Östrogen und Gestagen oder nur Östrogen ein Der gereinigte und isolierte pflanzliche Ausgangsstoff z.B. aus der Yamswurzel wird nach vielen Synthese-Schritten zum bioidentischen Progesteron oder Östradiol umgewandelt. In dieser Form ist das Hormon dem Körper vertraut, begegnet ihm in seiner bio-identischen Form und entfaltet die gewünschten Wirkungen aber es ist nicht natürlich, sondern nur naturidentisch, halt künstlich Solche Hormone werden zum Teil als Fertigpräparate angeboten, zum Teil auch in der Apotheke zusammengestellt (individualisierte Hormontherapie). Ihre Qualität wird häufig nicht kontrolliert. Ihre Qualität wird häufig nicht kontrolliert

Im Rahmen der Hormontherapie kommt bei Frauen, deren Gebärmutter noch nicht entfernt wurde, neben Östrogen in der Regel auch ein Gestagen zum Einsatz, um die. Ein Streitgespräch über die Vor- und Nachteile der Hormontherapie während der Wechseljahre

Hormontherapie in den Wechseljahren Apotheken Umscha

Bioidentische Hormone gleichen den Mangel natürlich aus Nach dem Grundsatz Ergänzen, was dem Körper fehlt erleichtert die Hormonersatztherapie (HRT) den oft beschwerlichen Weg durch das Klimakterium Sie wird auch naturidentische, bioidentische oder natürliche Hormonersatztherapie genannt. Dies ist eine Therapie, deren Grundlage natürliche Hormone sind Therapiemöglichkeiten in den Wechseljahren. Oft können Wechseljahresbeschwerden erfolgreich behandelt werden. Dabei kommen vor allem pflanzliche Wirkstoffe oder. Die pflanzlichen Hormone haben die Fähigkeit, Rezeptoren zu säubern, die z.B. mit endokrinen Disruptoren aus Weichmachern besetzt sind. Damit wird die Wirkung dieser unerwünschten Hormone abgestellt. Dies hat betacell in enger Zusammenarbeit mit der Johns Hopkins Universität in Boston erforscht Übrigens: Werden zur Behandlung bioidentische Hormone, also Hormone, die pflanzlichen Ursprungs sind, eingesetzt, spricht man von einer natürlichen Hormontherapie. Bestehen Risiken bei der Hormonersatztherapie

Individuelle Hormon-Ersatz-Therapie nach Dr

Pflanzliche Präparate anstatt Hormonen Um die Beschwerden in den Wechseljahren zu lindern, werden von Ärzten oft pflanzliche Präparate anstatt Hormonen verschrieben. Häufig enthalten diese pflanzlichen Präparate Extrakte aus der Traubensilberkerze Die Autorinnen empfehlen für die sogenannten synthetische Hormone stattdessen den Begriff Medikamente mit hormoneller Wirkung. Doch auch nicht jedes natürliche Hormon ist die Antwort auf alles. Es gibt Phytohormone (pflanzliche Hormone) und tierische Hormone, die für den Menschen auch nicht zuträglich sind

Hormone steuern unseren Stoffwechsel Obwohl Hormonstörungen bei Patienten innerhalb der letzten Jahrzehnte weiter zugenommen haben, bleiben diese meist unerkannt . Einerseits ist der Begriff Hormontherapie für viele abstoßend geworden, anderseits ist kaum bekannt, dass es auch eine natürliche Hormontherapie gibt Unsere denaturierten Lebensmittel weisen einen deutlich reduzierten Gehalt an Nahrungsfasern, Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen und pflanzlichen Hormonen auf. Mit unserer modernen Ernährungsweise (Fast Food) erhalten wir die progesteronhaltigen Substanzen kaum noch

Wirksame Therapien gegen Beschwerden der Wechseljahr

Eine Hormonersatztherapie kann Wechseljahrsbeschwerden lindern. Doch viele Frauen haben Angst vor schwerwiegenden Nebenwirkungen - zu Unrecht, wie Experten nun erklären Viele Frauen vertrauen auf pflanzliche Östrogene zur Bekämpfung von Wechseljahrsbeschwerden. Lebensmittelchemikerin Sabine Kulling über Nutzen und Risiken alternativer Hormontherapie Wechseljahre/hormone. Liebe Mönchengladbacherin, versuchen Sie es mit Aliroyal Klima-Aktiv-Kapseln mit Soja-Isoflavonen. Die Asiatinnen, die viel Soja essen, kennen keine Wechseljahrbeschwerden. Ich nehme das und es geht mir hervorragend. Ich weiß nicht, ob man das im Internet bekommt. Versuchen Sie es mal M.f.G. Lady F Hormontherapie kann zu Nebenwirkungen führen Um die Wechseljahresbeschwerden zu lindern, greifen viele Frauen noch immer zur Hormonersatztherapie. In dieser nicht unumstrittenen Methode werden die abnehmenden körpereigenen Hormone wie Östrogen und Progesteron durch chemische Hormone ersetzt Was sind bioidentische Hormone ? Bioidentische Hormone werden aus der Pflanze gewonnen und im Labor in die Struktur gebracht, die unsere eigenen Hormone haben

Die Hormone im menschlichen Körper. Das Hormonsystem unseres Körpers ist ein außergewöhnlich fein austariertes Räderwerk: Drei verschiedene Östrogene (Östradiol, Östron und Östriol), Progesteron, mehrere Androgene sowie Schilddrüsenhormone u.a. sorgen für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden Da durch die Hormontherapie keine Krankheit, sondern ein eigentlich natürlicher Zustand behandelt wird, kommt man auch nicht an den Punkt, wo man sagen könnte: Jetzt bin ich gesund, jetzt brauche ich keine Hormone mehr. Im Alter wird die körpereigene Hormonproduktion nach einem Naturgestz bis ans Lebensende heruntergefahren, damit wir unsere Attraktivität verlieren, keinen Nachwuchs. Pflanzliche Östrogene werden als sanfter Schutz vor Beschwerden in den Wechseljahren gehandelt. Allerdings ist der Effekt kaum nachgewiesen. Dafür sind Nebenwirkungen nicht ausgeschlossen. Östrogene sind unverzichtbar in der Hormonersatztherapie Als Östrogen, das zur Behandlung von Beschwerden während der Wechseljahre angewendet wird, kommt vorwiegend Estradiol, das mit dem körpereigenen Östrogen der Frau identisch ist, in Frage

Die Indikation (= medizinische Begründung) zur Hormonersatztherapie ist absolut gegeben bei einer vorzeitigen (40 Jahre) oder frühen (45 Jahre) Menopause und zur Behandlung des klimakterischen Syndroms bei einer verminderten Lebensqualität als Folge des Östrogenmangels. Die Hormone sind die wirksamste Behandlung, sie sind so niedrig wie möglich, so lange wie nötig, so früh wie nötig. Hormone sind Botenstoffe, die Informationen zwischen Organen oder Zellen übermitteln, damit unser Körper in seiner Gesamtheit funktionieren kann Es gibt ebenfalls eine natürliche, sprich pflanzliche Hormonersatztherapie. Viele Pflanzen enthalten Stoffe, die den Hormonen ähnlich sind. Dr. Katharina Dalton, eine Frauenärztin aus England, gilt als Pionierin auf diesem Gebiet. Dr. John R. Lee aus Amerika hat beispielsweise Wechseljahresbeschwerden mit dem Progesteron der Yamswurzel behandelt Bioidentische / pflanzliche / synthetische Hormontherapie Sowohl synthetische Hormone als auch pflanzliche Hormone sind den natürlichen Hormonen zwar ähnlich, sie unterscheiden sich für den Körper jedoch deutlich von der natürlichen Struktur Gleiches gilt für die Therapie, die mittels Hormoncremes sowie pflanzlicher Unterstützung durchgeführt wird. Auch der Genuß der richtigen Nahrungsmittel kann eine wertvolle Unterstütung des Hormonsystems darstellen. Hormone werden meist nur in Verbindung mit Wechseljahrsbeschwerden und Kinderwunsch genannt, dabei spielen Sie für unser gesamtes Wohlbefinden eine sehr große Rolle

eine Hormontherapie ablehnen und ein sehr gut verträgliches und wirksames pflanzliches Arzneimittel bei Hitzewallungen, Schlafstörungen und depressiven Verstimmungen suchen von herkömmlichen pflanzlichen Präparaten enttäuscht sin Hormone bestimmen das Leben der Frau - vor allem von der Pubertät bis zu den Wechseljahren. Und das Hormon Östrogen zum Beispiel ist für weit mehr verantwortlich als nur Fruchtbarkeit Frauen in den 1990er Jahren hatten es in den Wechseljahren leicht: Bei der ersten Hitzewallung gingen sie zum Frauenarzt und bekamen Hormone verschrieben. Kein. Auf diese Weise können die pflanzlichen Hormone den Verlust der körpereigenen Östrogene auf sanfte Art und Weise ausgleichen. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse an der Federal University of Sao Paolo zeigen, dass eine optimale Versorgung mit Isoflavonen durch eine Menge von 60 bis 100 Milligramm pro Tag abgesichert ist Hormon ist nicht gleich Hormon! Strukturunterschiede, Darreichungsform und Dosis beeinflussen das Nutzen- Risikoverhältnis. Der Weg zur indizierten und gleichzeitig risikoarmen Hormontherapie führt über die individuelle Bedarfserhebung ob, ab wann, wie viel, welches und auf welche Art und Weise ein Hormon überhaupt gebraucht wird

Die Studie von Weidner ist ein weiteres Argument gegen die Hormonersatztherapie. Wenn die Wechseljahre - bis auf die Hitzewallungen und das Schwitzen - keinerlei eigenständige Symptome verursachen, dann muss man sie nicht wie eine eigenständige Krankheit behandeln. Die Einnahme von Hormonen ist aufgrund der Nebenwirkungen ohnehin hochumstritten Hormone selbst stellen für einen längeren Zeitraum kaum ein Problem dar, sondern die verabreichte Dosis, die Art des Hormons und der Ort der Verabreichung können für manchen weiblichen Organismus belastend sein. Bei Hormonunverträglichkeit und zur Überwachung einer Hormontherapie ist es von großer Wichtigkeit sich von Zeit zu Zeit ein Bild über den Hormonserumspiegel zu machen. Bei der. Eine Hormonersatztherapie sollte deshalb unbedingt mit bioidentischen Hormonen erfolgen, also mit solchen, die den vom Körper selbst produzierten 1:1 entsprechen. Bioidentische Hormone werden aus natürlichen pflanzlichen Stoffen gewonnen (Soja, Yamswurzel) und im Labor minimal verändert, so dass sie den körpereigenen Hormonen entsprechen Bei einer Hormontherapie nur mit Östrogenen, die auf die Haut aufgetragen werden, liegt die Brustkrebsrate nach WHI-Studie sogar etwas niedriger als bei Frauen ohne Hormone. Zurzeit erkrankt jede achte Deutsche an Brustkrebs, doch Dr. Katrin Schaudig beruhigt: Die Diagnose ist längst kein Todesurteil mehr Ich meine, ich hätte hier in einem Beitrag etwas über 'pflanzliche Hormone' gelesen - die kommen für mich aber zur Zeit nicht in Frage. Gruß Petra Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Beliebt: